Wir über uns...

Ein kleiner Film über uns

Unsere Geschichte

Mittlerweile besitzen wir die Mühle seit 203 Jahren. Und wir haben nicht vor, dass so zu ändern, denn bei uns wird Tradition groß geschrieben.
Armin Güth (Inhaber)
Jahr Erwähnung
Die Mühle in den Frühen Jahren

Die Mühle in den Frühen Jahren

1713 erstmalige Erwähnung in den Pfarrbüchern
1736 Namensgebung der "Lochmühle"
1811 Kaufurkunde vom 16. Mai durch Philipp Güth, Sohn des Müllers Christian Güth aus Waldmannshause.
1828 Erweiterung der Mühle auf zwei Mahlgängen
1850 Johann Güth, Sohn des Müllers Philipp Güth übernimmt die väterliche Mühle.
1880 Anton Güth I Sohn des Müllers Johann Güth übernimmt die Lochmühle.
1902 Brückenbau über den Elbbach. Der Müller Anton Güth I übernimmt mit 4000,00 Goldmark einen Teil der Kosten. Das oberschlächtige Wasserrad wird erneuert. Das neue Rad hat einen Durchmesser von 3,50 m und eine Breite von 1,50 m. Der gesamte Mühlenbetrieb wird durch das Wasserrad gewährleistet.
1919 Erstmalige elektrischer Strom auf der Lochmühle. Durch Wasserkraft wird ein Generator angetrieben.
1920 Anton Güth II, Sohn des Müllers Anton Güth I übernimmt die Mühlen- und Wasserrechte.
1946 Mühlenbetrieb wird baulich vergrößert. Eigene Brunnenanlage mit Wasserleitung gewährt frisches Trinkwasser in der Mühle.
1953 Anton Güth III , Sohn des Müller Anton Güth II, übernimmt in der vierten Generation die Mühle.
Die Mühle um 1952

Die Mühle in den Frühen Jahren

1956 Turbinenanlage zur eigenen Stromversorgung wird in den Mühlenbetrieb eingebaut. Das baufällige oberschlächtige Wasserrad wird demontiert.
1961 Campingplatz und Restaurant "Lochmühle" werden eröffnet.
1965 Brandkatastrophe am 25. August ; das komplette Mühlengebäude brennt bis auf die Grundmauern nieder. ( Funkenflug durch Riemenreibung )
1966 Eröffnung Hotel – Pension "Lochmühle"
1984 Hochwasserkatastrophe am 22. November. 50 % der Campinganlage wird zerstört.
1985 Die "Lochmühle" feiert seit ihrer Namengebung ihr 250 jähriges Bestehen und ist seit 175 Jahren in Familienbesitz ( Urkundlich )
2002 Armin Güth, Sohn des Müllers Anton Güth III; übernimmt die "Lochmühle"

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK